♥ Ärzt*innen & Beratende

Gynäkolog*innen, Pädiater*innen und Mitarbeiter*innen von Beratungsstellen und Behörden können HEDI als vielsprachige, sichere Informationsquelle in ihre Arbeit einbinden.

  • HEDI bereitet komplizierte Sachverhalte in klarer Sprache und mit Hilfe von multimedialen Inhalten verständlich auf. Die mehrsprachigen Informationen können zur Behandlung und Beratung eingesetzt werden.
  • Regionale Ansprechpartner*innen sind schnell und themenspezifisch auffindbar und können den Schwangeren und jungen Müttern im Rahmen einer Beratung direkt genannt werden.
  • Anhand eines öffentlichen Profils können sich Beratende und Behandelnde im HEDI-Netzwerk mit ihren Behandlungsschwerpunkten und Beratungsthemen präsentieren. Dies erleichtert die interprofessionelle Weiterempfehlung durch Kolleg*innen und ermöglicht es Schwangeren und jungen Müttern, sich eigenständig und zielgnau um Beratung und Hilfe zu kümmern.
  • Durch HEDI können Informationen über die Behandlung und Beratung zwischen den Professionen und unter Einbeziehung der Patient*innen datenschutzkonform, zügig und unkompliziert ausgetauscht werden.